Zurück zur Listenansicht

02.07.2019

Tiere in den evakuierten Orten werden versorgt

Waldbrand bei Lübtheen: Halter haben täglich Zugang / Veterinäramt ist vor Ort

Bei der Evakuierung der Ortschaften Alt Jabel, Jessenitz-Werk, Trebs und Volzrade in dem vom Waldbrand betroffenen Gebiet bei Lübtheen mussten die Bewohner ihre Haustiere zurücklassen. Zur Absicherung der Versorgung mit Futter und Wasser wurde gestern Abend geregelt, dass die Halter täglich zwischen 8 und 9:00 Uhr und zwischen 20 und 21:00 Zugang zu den Grundstücken erhalten. Für alle anderen Personen sowie Fahrzeuge sind die Ortslagen für den Zugang gesperrt. Die Landespolizei sichert die Zugänge ab, um das Eigentum der von der Evakuierung betroffenen Bewohner zu sichern.

In der Ortslage Alt Jabel, die von starker Rauchentwicklung betroffen ist, nimmt Amtstierarzt Dr. Daubner vom Veterinäramt des Landkreises Ludwigslust-Parchim Kontakt mit den betroffenen Haltern auf, um über den Verbleib der Tiere einvernehmlich zu entscheiden. Betroffene, die vorab Kontakt mit Dr. Daubner aufnehmen möchten, wenden sich bitte zur Weitervermittlung an das Bürgertelefon.

Nähere Auskunft erteilt das Bürgertelefon unter  038855 / 78744.

Weitere Informationen folgen.