Vorlesen
Inhalt

Projekt "Zukunftswerkstatt Kommunen"

Zukunftswerkstatt Kommune – attraktiv im Wandel (ZWK)

Der demografische Wandel ist einer der bedeutendsten Megatrends der heutigen Zeit und deshalb eine zentrale politische Gestaltungsaufgabe für jede Kommune, um nachhaltig attraktiv zu bleiben. Auch auf kommunaler Ebene hat er Auswirkungen auf nahezu alle Politikbereiche.

Demografischer Wandel umfasst mehr Dimensionen als die in der Öffentlichkeit meist diskutierten Aspekte der Alterung und der Bevölkerungsabnahme. Zum demografischen Wandel gehört auch die Heterogenisierung der Gesellschaft durch Migration. Zuwanderung wird den langfristigen Rückgang der Bevölkerungsgröße nicht aufhalten, aber sie kann ihn verlangsamen und birgt Potenzial etwa im Hinblick auf den Arbeitsmarkt.

Auf all diese Veränderungsprozesse müssen Kommunen reagieren. Um als Wohn- und Wirtschaftsstandort für Unternehmen und für alle Generationen in allen Lebensphasen attraktiv zu bleiben beziehungsweise attraktiver zu werden, sind individuelle innovative Lösungen vor Ort gefragt. 

Bis Ende 2024 nimmt der Landkreis als eine von 40 Kommunen deutschlandweit am Bundesprojekt ZWK teil und wird durch externe Beratung bei der Gestaltung des demografischen Wandels vor Ort begleitet und unterstützt.

Weitere Information zum Projekt finden Sie hier: Zukunftswerkstatt Kommunen

  1. Teresa Hildwein

    Projektkoordinatorin

    Garnisonsstraße 1
    19288 Ludwigslust


Der Landkreis in Zahlen

Hier finden Sie eine Aufbereitung ausgewählter statistische Maßzahlen des Landkreises Ludwigslust-Parchims. Wie verteilen sich die hier lebenden Menschen auf die verschiedenen Altersgruppen? Wie alt sind wir im Durchschnitt im Landkreis? Aus welchen Ländern verzeichnen wir den höchsten Zuzug? Dies sind nur einige Fragen, die durch die Datenblätter dargestellt werden. Doch auch Sonderauswertungen, zum Beispiel zu der Erwerbstätigkeit nach dem Renteneinstiegsalter oder Zahlen aus dem Gesundheitsbereich, sind darin zu finden. Die Datenblätter finden Sie unter „Dokumente“ in der rechten Randspalte.



Videoreihe zu Projekten im Landkreis Ludwigslust-Parchim

Im Landkreis gibt es zahlreiche positive Beispiele für ehrenamtliche Projekte, die in unterschiedlichster Weise die Gemeinschaft zwischen den Menschen fördern. Damit diese tollen Impulse in allen Winkeln Ludwigslust-Parchims gesehen werden, wird ab November 2022 bis vorerst Januar 2023 jede Woche ein Video zu einem ehrenamtlichen Projekt über die Social-Media-Kanäle des Landkreises geteilt. Bleiben Sie gespannt!

Wir tun GUTes - Trailer

Wir tun GUTes - Folge 1: Plate

Wir tun GUTes - Folge 2: Püttelkow

Wir tun GUTes - Folge 3: Matzlow

Wir tun GUTes - Folge 4: Parchim

Wir tun GUTes - Folge 5: Lassahn

Wir tun GUTes - Folge 6: Boizenburg

Wir tun GUTes - Folge 7: Pinnow

Wir tun GUTes - Folge 8: Neustadt-Glewe

Wir tun GUTes - Folge 9: Plau am See

Wir tun GUTes - Folge 10: Dobbertin


Zukunftswerkstatt in der Stadt Plau zum Thema Ehrenamt

Nach der erfolgreichen ersten Zukunftswerkstatt im Amt Dömitz-Malliß folgte nun die Auftaktveranstaltung der zweiten Leuchtturmregion, die Stadt Plau am See. 

Auch hier würden Ehrenamtliche aus verschiedenen Vereinen dazu eingeladen, über ihre Sorgen und Ideen zum Vereinswesen zu sprechen. In Form eines Speeddating-Formates, welches von Professor Henning Bombeck von der Schule der Landentwicklung geleitet wurde, hatten die Anwesenden die Möglichkeit, mit mindestens 8 verschiedenen Personen über verschiedenen Themen zu sprechen. Beispielsweise wurden Fragen besprochen, wie: „Gibt es gemeinsame Veranstaltungen?“, „Wie wird innerhalb der Vereine miteinander kommuniziert? oder „Seid ihr „sexy“? (bezogen auf den Vereinszweck)“

Nach regen Gesprächen, bei denen Zeit wie im Flug verging, konnten nicht nur neue Bekanntschaften zwischen den verschiedenen Vereinen geschlossen werden, sondern auch die Schwerpunkte für die Folgeveranstaltung am 24.11.2022 herauskristallisiert werden. Mit einer großen Mehrheit wurden die Themen Vernetzung und Kooperation mit anderen Vereinen und Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung ausgewählt, welche beim nächsten Treffen intensiv bearbeitet werden.


Der Landkreis Ludwigslust-Parchim erprobt Strategien in zwei Leuchtturmregionen

Im Landkreis Ludwiglsut-Parchim liegt im Jahr 2022 der Schwerpunkt des ZWK-Projektes bei dem Thema Unterstützung des Ehrenamts und des regionalen Vereinswesens. In diesem Jahr wird durch die Auswahl von zwei Beispielregionen versucht, Strategien zur Stärkung des Ehrenamts zu entwicklen, angepasst an die jeweiligen regionalen Bedürfnisse. Dafür wurden der Amtsbereich Dömitz-Malliß im Westen des Landkreises sowie die Stadt Plau, verortet am östlichsten Punkt des Kreises, ausgewählt.

In beiden Regionen werden die jeweiligen Aktiven zu einem Kick-Off eingeladen, um gemeinsam über die Stärken und Schwächen der Vereinslandschaft zu sprechen und ein allgemeines Stimmungsbild einzufangen. In einem zweiten Schritt wird es dann konkreter und die Ergebnisse des Kick-Offs bilden die Grundlage für die weitere Strategieentwicklung. Methodisch begleitet werden Dömitz-Malliß und Plau dabei durch die Schule der Landentwicklung.

Bei der großen Ausdehnung des Kreises ist es oft schwierig, flächendeckende Lösungen zu finden und Maßnahmen einzuleiten. Strukturen und Bedarfe variieren regional stark, sodass es oftmals keine einheitliche Lösung für alle gibt. Durch diese Herangehensweise sollen Ergebnisse gesammelt und Methoden entwickelt werden, die dem gesamten Landkreis zur Verfügung gestellt werden können.

Der Kick-Off in Dömitz-Malliß im Juli bildete mit einer großen Resonanz von 50 Gästen den Startschuss. Nun sind die Ergebnisse ausgewertet worden und es geht in der Folgeveranstaltung gezielt um die Themen Mitgliederentwicklung und den Austausch zwischen Ehrenamt und der Kommunalverwaltung.


In diesem Jahr fördert der Landkreis Ludwigslust-Parchim erneut Aktivitäten aus der Bevölkerung mit demografischen Mehrwert. Städte, Gemeinden, Initiativen, Verbände oder Vereine mit ihren Akteur*innen, die im Landkreis engagiert sind, haben die Möglichkeit, Projekte für einen lebenswerten ländlichen Raum zu entwickeln. Ziel ist es, insbesondere Impulse für eine zukunftsorientierte, generationsübergreifende Entwicklung im Landkreis zu geben. Mit einem Kleinprojektefonds sollen entsprechende Initiativen nun finanziell unterstützt werden. Der Umsetzungszeitraum startet am 21. Juni 2022 und endet am 31. Oktober 2022.

Es geht darum, Moderationsprozesse oder Kleinstprojekte, möglichst zeitnah und durch konkrete Folgemaßnahmen zu realisieren. Dabei sollen eine effektive Kommunikation und lebendige Gemeinschaft gefördert werden. Im letzten und auch diesem Jahr konnten durch die Förderung bereits Outdoortreffpunkte für Jung und Alt geschaffen, gemeinsame Veranstaltungen initiiert sowie Projekte für die digitale Kompetenzausbildung von Senior*innen unterstützt werden.
Die Zuwendung des Landkreises soll dabei Unterstützung für lokale Initiativen bzw. Maßnahmen bieten. Die eingereichten Projektideen können eine Fördersumme von maximal 5.000 € erhalten. Bis zum 10. Juni 2022 können Projektideen eingereicht werden. Das Antragsformular für Ihre gemeinschaftsstärkende Maßnahme finden Sie unter Formulare. Dieses können Sie ausgefüllt an den Fachdienst Gleichstellung, Generationen und Vielfalt weiterleiten.


Dokumente


Fördermittelgeber © Landkreis Ludwigslust-Parchim