Zurück zur Listenansicht

28.05.2020

Straßenbau in Spornitz

Ortsdurchfahrt B 191 wird voraussichtlich bis Ende November erneuert

2017-05-16
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Am 2. Juni beginnen die Arbeiten zum grundhaften Ausbau der Ortsdurchfahrt Spornitz ab dem Ortseingang aus Richtung Alt Brenz kommend. darauf macht das zuständige Straßenbauamt Schwerin aufmerksam.

Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich um ein Gemeinschaftsvorhaben des Straßenbauamtes Schwerin, der Gemeinde Spornitz sowie verschiedenen Versorgungsunternehmen.

Auf einer Länge von ca. 700 Metern wird die Bundesstraße grundhaft ausgebaut, ein kombinierter Rad-/Gehweg zwischen dem Ortseingang und der Friedensstraße geschaffen sowie  die Straßenbeleuchtung und die Fahrbahnentwässerung komplett erneuert.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende November 2020 andauern.

Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt erfolgt in verschiedenen Bauabschnitten mit Längen von ca. 250 Metern.

Begonnen wird mit dem Bau einer provisorischen Umfahrung. Nach Fertigstellung der Baustraße wird der Verkehr der B191 dann über die provisorische Umfahrung und den Steinbecker Weg geführt. Auf Grund der beengten Verhältnisse ist nur eine halbseitige Führung des Verkehrs im Steinbecker Weg möglich. Ebenso erfolgt vom 11. und 12. Juni eine Deckenerneuerung in der Friedensstraße. Diese muss hierfür voll gesperrt werden.

In den weiteren Bauabschnitten wird der Verkehr dann ebenfalls halbseitig geführt.  Hierfür werden Ampelregelungen notwendig. In der 1. Bauphase erfolgt hierbei die Führung über den Steinbecker Weg, in der 3. Bauphase über die Friedensstraße.

Der Busverkehr bleibt während dieser Zeit aufrechterhalten