Zurück zur Listenansicht

11.12.2020

43 neue Corona-Fälle am Freitag

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ludwigslust-Parchim steigt auf 109,1

TAGAKTUELL
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurden heute (11.12.2020) 43 neue Corona-Infektionen festgestellt. Der Inzidenzwert steigt auf 109,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Vortag 103,4). Die Anzahl aktiver Fälle beläuft sich auf 371 (+43). 19 der Infizierten müssen im Krankenhaus behandelt werden, vier von ihnen intensivmedizinisch.

In Folge von Corona-Fällen sind unteren anderem folgende weitere Einrichtungen im Landkreis Ludwigslust-Parchim von Quarantäne-Maßnahmen betroffen: die Grundschule Goldberg, die Kita Koboldtanz in Goldberg, der Hort in Techentin, die Goethe-Schule in Parchim (4. Klasse), die Kita in Neu Kaliß, die Grundschule Neu Kaliß, eine Grundschulklasse und der Hort in Sternberg, die Kita Sonnenschein in Sternberg, die 12. Klasse des Gymnasiums Sternberg, die Kita Rastow, die Kita Dümmer, die 11. Klasse des Gymnasiums Hagenow. Erforderliche Quarantäneanordnungen hat das Gesundheitsamt des Landkreises gründlich geprüft, die Ermittlungen dauern an.

In häuslicher Quarantäne befinden sich jetzt etwa 1500 Kontaktpersonen sowie 352 der aktiv Infizierten.

Insgesamt haben sich seit Auftreten des ersten Corona-Falls im Landkreis Ludwigslust-Parchim am 14. März dieses Jahres 1161 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert (+43); derzeit sind 779 Menschen wieder genesen (+/-0); elf Menschen sind in Zusammenhang mit einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben.

Seit heute ist der Kinder- und Jugendsport im Landkreis Ludwigslust-Parchim gänzlich untersagt. Des Weiteren sind der Ausschank und der Konsum von alkoholischen Getränken in der Öffentlichkeit von 20 bis 6 Uhr verboten. Ab Montag, 14. Dezember, gilt Distanzunterricht für alle Schüler an allgemeinbildenden Schulen ab der Klasse 7 sowie für Berufsschüler. Schüler der Klassen 1 bis 6 an allgemeinbildenden Schulen sowie Schüler an Förderschulen mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung erhalten Präsenzunterricht. An der Musikschule des Landkreises findet kein Präsenzunterricht statt. Einzelheiten regelt eine gestern veröffentlichte Allgemeinverfügung des Landkreises.

Wer Verdacht auf eine Corona-Infektion hat, sollte telefonisch mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen und sich in häusliche Quarantäne begeben. Außerhalb der Sprechzeiten und am Wochenende ist der Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen. 

Weitere Informationen – unter anderem Hinweise zu Quarantäne, zu Schulen und Kitas und zu Wirtschaftshilfen – finden Sie auf der Internetseite des Landkreises unter www.kreis-lup.de/corona