Zurück zur Listenansicht

13.03.2020

Landkreis schließt Verwaltungsstandort Ludwigslust

Landrat Sternberg: Vorbeugende Maßnahme soll Arbeitsfähigkeit der Kreisverwaltung weiterhin sicherstellen / Kreishaus in Parchim am 16. März für den Besucherverkehr geschlossen

Virus
© Pixabay/Arek Socha

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim schließt den Verwaltungsstandort Ludwigslust mit Wirkung von 16. März bis auf Weiteres. Das kündigte Landrat Stefan Sternberg heute (13.03.2020) nach einer Beratung des Corona-Arbeitsstabes an. Die an diesem Standort beschäftigten 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden dann ihre Arbeit von zuhause aus leisten. Ausgenommen sind der Fachdienst Gesundheit und der Katastrophenschutzstab des Landkreises.

Ziel dieser Maßnahme und damit verbundener Konzentration auf den Verwaltungsstandort Parchim sei, die Arbeitsfähigkeit der Kreisverwaltung trotz steigt steigender Gefahr durch Infektion mit dem Corona-Virus aufrecht zu erhalten.

In diesem Zusammenhang sind auch die öffentlichen Kantinen an den Verwaltungsstandorten Ludwigslust und Parchim ab dem 16. März bis auf Weiteres geschlossen. Das Landratsamt in Parchim bleibt am 16. März für den Besucherverkehr geschlossen.

Die telefonische Erreichbarkeit der Kreisverwaltung ist nicht eingeschränkt. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, dafür die Behördenrufnummer 115 zu nutzen: Das Servicecenter Westmecklenburg ist montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Für Fragen zum Corona-Virus ist der Fachdienst Gesundheit unter der Bürgertelefon-Nummer 03871 722-8800 montags bis donnerstags von 08.00 bis 12 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr sowie freitags von 08.00 bis 13.00 Uhr erreichbar. Weitere Informationen unter www.kreis-lup.de/corona