Zurück zur Listenansicht

28.09.2020

Linienverkehr fällt aus

Warnstreik am Dienstag bis 9 Uhr betrifft auch die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim

VLP_Logo-RGB-300dpi
© Verkehsgesellschaft Ludwigslust-Parchim

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Ver.di) ruft ihre Mitglieder für Dienstag, 29. September 2020, zu bundesweiten Warnstreiks auf. Laut Ver.di ist bundesweit mit massiven Beeinträchtigungen im Nahverkehr zu rechnen, auch im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Die kreiseigene Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP) geht davon aus, dass der gesamte Linienverkehr von Betriebsbeginn bis 9 Uhr bestreikt wird. Folglich wird die Schülerbeförderung am Dienstagmorgen großflächig ausfallen. Die VLP bittet um Verständnis dafür und darum, dass die Eltern die Schülerbeförderung ggf. selbst organisieren.

Soweit im Landkreis Ludwigslust-Parchim und im Amt Neuhaus andere Busunternehmen in Anspruch genommen werden (z. B. Omnibusbetrieb Kröger GmbH, Unser Roter Bus GmbH, Go Transporte Service GmbH, Transportgesellschaft mbH Lewitz), beachten Sie bitte, dass Umstiege in Ihrer Wegekette von und zu VLP-Verkehrsleistungen nicht stattfinden können. Nicht bestreikt werden Sonderfahrten (z.B. Tagesausflüge) und der Werksverkehr (z.B. Lebenshilfewerk Hagenow, Diakoniewerke Neues Ufer und Kloster Dobbertin). Bereits bestellte Rufbusleistungen werden durchgeführt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Zeitraum des Streiks keine neuen Bestellungen für Rufbus-Leistungen entgegengenommen werden können.

Weitere Informationen unter www.vl-p.de