Zurück zur Listenansicht

12.03.2021

Schnelltest-Zentren vor dem Start

Landkreis Ludwigslust-Parchim organisiert mit Städten, Ämtern, Hilfsorganisationen und weiteren Partnern flächendeckendes Angebot / Auftakt am Montag in Ludwigslust, Parchim und Lübtheen

S. 5 Schnelltests (c) Pixabay
© Pixabay

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim unterbreitet in enger Zusammenarbeit mit den Städten, Ämtern, Hilfsorganisationen und weiteren Trägern ab dem 15. März ein flächendeckendes Angebot an Schnelltest-Zentren für alle Bürgerinnen und Bürger.

„In einer gemeinsamen Kraftanstrengung ist es uns gelungen, in kürzester Vorbereitungszeit ein flächendeckendes Angebot für die kostenlosen Corona-Schnelltests auf die Beine zu stellen“, sagt Landrat Stefan Sternberg. „Ab Montag kommender Woche werden wir schrittweise 16 dezentrale Schnelltest-Zentren in Betrieb nehmen.“

So starten am 15. März Angebote in Ludwigslust (im Zebef e.V. am Alexandrinenplatz), in Parchim (im Giebelhaus) und in Lübtheen (im Bürgerhaus). Weitere folgen dann schrittweise ab dem 17. März mit dem Ziel, dass bis zum 24. März in jedem Amt bzw. jeder Stadt entsprechende Angebote verfügbar ist.

Alle Bürgerinnen und Bürger können in diesen Schnelltest-Zentren bei einem negativen Schnelltest eine entsprechende Bescheinigung über das Testergebnis erhalten. Selbstverständlich werden die Abstriche von medizinisch geschultem Personal und unter Beachtung der Hygienevorschriften durchgeführt.

Der Landkreis veröffentlicht ab kommender Woche regelmäßig auf www.kreis-lup.de eine Übersicht mit den Adressen und den Öffnungszeiten der jeweiligen Schnell-Testzentren.

Ergänzt wird diese kommunal getragene Struktur insbesondere durch viele Apotheken, in denen ebenfalls Corona-Schnelltest angeboten werden.