2. LEADER-Fotowettbewerb

Platz_1_Bild49_Grenzturm_im_Nebel_Uwe_Meyer
Siegerfoto: 'Grenzturm im Nebel' © Uwe Meyer

 >>> mehr Informationen zum Fotowettbewerb "Lieblingsorte - faszinierend bunt" und alle Preisträger finden Sie HIER

Aktuelle Meldungen

16.04.2020 - "Grünes Licht für neue LEADER-Projekte in SüdWestMecklenburg"

„Grünes Licht für neue LEADER-Projekte in SüdWestMecklenburg“

 

Harald Elgeti, der Vorsitzende der Lokale Aktionsgruppe „SüdWestMecklenburg“ , hatte sich die Übergabe der ersten Förderbescheide in diesem Jahr etwas anders vorgestellt.
Statt persönlicher Übergabe gemeinsam mit dem Zuwendungsgeber, dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg, wurden die Bescheide mit der Post versandt.

 

Die Freude bei den Projektträgern, der Gemeinde Balow und der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Alt Jabel war jedoch auch so groß. Die Projekte „Gesunde Kinderwelt“ und „Pfarrhof Alt Jabel“ hatten bei der Bewertung durch die Lokale Aktionsgruppe die Plätze zwei bzw. drei belegt.
Die LEADER-Aktionsgruppe wünscht den Akteuren viel Erfolg bei der Umsetzung der Vorhaben.

 

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg arbeitet derzeit mit Hochdruck an der weiteren Bewilligung der vorliegenden Förderanträge und steht mit allen Antragstellern in ständigem Kontakt. Unterstützung finden alle Akteure auch durch die LEADER-Geschäftsstelle.

 

Informationen über die LAG, ihren Aktionsraum, ihre Strategie und die Kontaktdaten finden Sie unter www.kreis-lup.de.

 

© LAG SüdWestMecklenburg

08.03.2020 - Fotoausstellung „Lieblingsorte - faszinierend bunt“

Fotoausstellung "Lieblingsorte - faszinierend bunt" bis Mitte April in Hagenow

Unter dem Motto des Fotowettbewerbes "Lieblingsorte - faszinierens bunt" wurde am 08.03.2020 in der Alten Synagoge in Hagenow die gleichnamige Fotoausstellung mit einer Vernissage eröffnet.

 

Henry Gawlick, Leiter des Museums für Alltagskultur der Griesen Gegend und Alte Synagoge Hagenow, verstand es, die knapp 40 Besucher mit humorvoller Art auf die Reise durch die Region SüdWestMecklenburg zu nehmen. Ganz besonders freute es sowohl Publikum als auch Gastgeber, dass Herr Uwe Meyer, Preisträger des erstplatzierten Siegerfotos, zur Ausstellungseröffnung in Hagenow begrüßt werden konnte. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von Helga Chwala aus Dreilützow mit abwechslungsreichen Stücken auf ihrer Querflöte.

 

Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gab es im Anschluss die Möglichkeit, über die Bilder ins Gespräch zu kommen und so den Nachmittag ausklingen zu lassen.

 

Die Ausstellung, die noch bis zum 19.04.2020 in Hagenow zu sehen ist, ist das Ergebnis eines Fotowettbewerbes, zu dem die Lokale Aktionsgruppe LEADER "SüdWestMecklenburg" in Kooperation mit dem Museums- und Ausstellungsverbund Griese Gegend unter dem Motto "Lieblingsorte - faszinierend bunt" 2019 aufgerufen hatte.

 

Fotoausstellung in der Alten Synagoge Hagenow
Fotoausstellung in der Alten Synagoge Hagenow
© LAG SüdWestMecklenburg

 

Gedankenaustausch auf der Vernissage in Hagenow
Gedankenaustausch auf der Vernissage in Hagenow
© LAG SüdWestMecklenburg

12.02.2020 - Eröffnung des Umwelthauses „Dreiseitenhof“ in Jessenitz

Eröffnung des Umwelthauses „Dreiseitenhof“ in Jessenitz

Am 07. Februar 2020 war es soweit. Nach zwei Jahren Konzeption und einjähriger intensiver Bauzeit eröffnete der Jessenitzer Aus- und Weiterbildungs­verein (JAW e.V.) in Jessenitz nun feierlich das Umwelthaus „Dreiseitenhof“. Entstanden ist ein neues Gebäude für Natur- und Umweltbildung in der Griesen Gegend.

„Das Umwelthaus „Dreiseitenhof“, als außerschulscher Bildungsort, bietet Raum und Zeit, Umweltbewusstsein zu entwickeln und zu stärken“ so Eilyn Brockmüller, Geschäftsführerin des Jessenitzer Aus- und Weiterbildung e.V. „Umweltschutz ist ein bedeutender zivilisatorischer Lernprozess. Diesen Lernprozess möchten wir mit Kreativität und Leidenschaft vorantreiben.“

Zahlreiche Wegbegleiter, Unterstützer und Freunde waren an diesem Tag der Einladung gefolgt, darunter auch Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes M-V. Er lobte besonders, dass bei der Projektumsetzung die Themen Klimaschutz und -anpassung sowie umweltverträgliche Ressourcennutzung berücksichtig worden waren.

Der Bau des Umwelthauses „Dreiseitenhof“ wurde mit Hilfe von LEADER-Mitteln unterstützt. Insgesamt wurden zur Projektrealisierung Investitionen von mehr als 600.000 € getätigt. Für die Lokale Aktionsgruppe „SüdWestMecklenburg“ (LAG SWM) stellt dieses Vorhaben ein ganz besonderes Projekt dar: als eines der Leitprojekte der Strategie für lokale Entwicklung ist es das am höchsten votierte Vorhaben aller in der aktuellen Förderperiode eingereichten Projekte. Die LAG SWM wünscht dem engagierten JAW e.V. für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

 Glückwünsche
Harald Elgeti, Vorsitzender der LEADER Aktionsgruppe SüdWestMecklenburg, überbringt Eilyn Brockmöller, Geschäftsführerin des JAW e.V., herzliche Grüße der Aktionsgruppe, wünscht dem Team einen guten Start und hofft auf viele begeisterte Gäste. © LAG SüdWestMecklenburg

Umwelthaus Dreiseitenhof
Umwelthaus „Dreiseitenhof“ © LAG SüdWestMecklenburg

23.01.2020 - Lieblingsorte der Region "SüdWestMecklenburg" auf Wanderschaft

Lieblingsorte der Region "SüdWestMecklenburg" auf Wanderschaft

Feierliche Ausstellungseröffnung und Preisverleihung zur Fotoausstellung „Lieblingsorte – faszinierend bunt“

Am 21.01.2020 um 17 Uhr war es soweit: unter dem Motto „Lieblingsorte - faszinierend bunt“ eröffnete die Lokale Aktionsgruppe „SüdWestMecklenburg“ (LAG SWM) in Kooperation mit dem Museums- und Ausstellungsverbund die Ausstellung zum zweiten Fotowettbewerb. Mehr als 70 Gäste waren der Einladung der LEADER-Geschäftsstelle in den Lichthof des Ludwigsluster Rathauses gefolgt.

„Wir nehmen Sie heute mit auf eine faszinierend bunte Reise“, so eröffnete Krimhild Kant, stellvertretende Vorsitzende der LAG SWM, die Veranstaltung und begrüßte herzlich die Gäste. Sie freute sich, dass so viele Fotointeressierte gekommen waren, um sich die Ergebnisse des Wettbewerbs anzuschauen.

„Die Jury hatte die schwere Aufgabe, aus mehr als 100 Einsendungen die besten Bilder auszuwählen. So wurden neben drei Hauptpreisen auch fünf Sonderpreise prämiert“, so Marcus Kratkai, Fachgebietsleiter Kultur des Landkreises Ludwigslust-Parchim, der stellvertretend für Schirrmherr Stefan Sternberg die Preisverleihung für die Plätze eins bis drei übernahm.

Alle Preise wurden von Akteuren des LEADER-Netzwerkes gestiftet und haben einen direkten Bezug zur Region. Die  Preisträger  wurden  u.a.  mit  regionalen Produkten, Gutscheinen für den Töpferhof Hohenwoos und dem Café im Gutshaus Volzrade, Bildband zum UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft-Elbe, Führungen durch das Museum in Kalliß sowie die Festung Dömitz ausgezeichnet.

Mit dem Foto „Ein Grenzturm im Nebel“ sicherte sich Uwe Meyer den ersten Platz. Die Aufnahme überzeugte die Jury im Gesamteindruck: entstanden ist ein sehr stimmungsvolles Bild, dessen Aufbau und Schärfe sehr gut gelungen sind, so die Begründung der Jury. Ein ganz historischer Lieblingsort mit einem besonderen persönlichen Bezug.

Der ehemalige Landrat Rolf Christiansen, der Mitglied in der Jury war, hob das diesjährige Engagement der Kinder- und Jugendlichen hervor. Er freue sich, dass die Jungen und Mädchen sich so mit ihrer Region identifizieren und tolle Fotoaufnahmen eingereicht haben. Neben drei  Schüler- und Freizeit-Foto-Arbeitsgruppen, gingen auch zahlreiche Einzelbilder von Kindern- und Jugendlichen ein.

So beschloss die Jury einen Preis in der Sonderkategorie „Bestes Kinder-/ Jugendbild“ zu vergeben. Hier konnte Emil Neumann mit seinem Foto „Reife Kornähren unter Sonnenhimmel in Alt Krenzlin“ überzeugen. Er freute sich riesig über den Preis einer Floß-Foto-Safari, gestiftet von der floßerei Malliß. Als Preisträger in der Sonderkategorie „Bestes Gruppenergebnis“ konnte die Mediengruppe der Schule Malliß für ihre Aufnahme „Floßerei-Flotte“ ausgezeichnet werden. Auf sie wartet ein Fotoworkshop mit Herrn Günther Schulz vom Fotoclub Neustadt-Glewe e.V.

Dass Kinder und Jugendliche oft einen anderen Blick auf die Welt haben, zeigte sich in der Aufnahme „Schloßpark (Triptychon)“, welche in der Kategorie „Bester Bildaufbau“ ausgezeichnet wurde. Dieses Bild entstand durch Marie-Luise Fichtner im Zuge der Foto-Arbeitsgruppe des Goethe-Gymnasiums Ludwigslust. Sie kann sich über eine Kanu-Tour auf der Sude freuen.

 

Noch bis zum 28.02.2020 können Sie die Ausstellung im Rathaus kostenfrei besichtigen. Die Alte Synagoge Hagenow wird ab dem 08.03.2020 nächster Halt bei der Reise durch die Region sein.

Mehr Informationen zu den Preisträgern und zum Wettbewerb erfahren Sie unter www.lk-lup.der/leader.

 

 Siegerehrung_LEADERFotowettbewerb_2020
Sieger des Fotowettbewerbes "Lieblingsorte - faszinierend bunt" © LAG SüdWestMecklenburg

 

 

13.12.2019 - Neulandgewinner gesucht

Neulandgewinner gesucht

 

Robert Bosch Stiftung fördert „mutige Akteure“ mit dem Programm „Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort“

 

Die Robert Bosch Stiftung ist auf der Suche nach engagierten Menschen, die durch ihr Denken und Tun den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den ländlichen Räumen Ostdeutschlands stärken. Mit dem Programm „Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort“ fördert die Stiftung „mutige Akteure“ und ihre Vorhaben. Ausgeschrieben ist das Programm für die Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Insgesamt stehen rund 1 Mio. Euro für die Förderung von bis zu 20 Neulandgewinner-Projekten zur Verfügung.

 

Sind Sie überzeugt, dass ihr Vorhaben,  Engagement und ihre Idee die Situation vor Ort positiv verändern werden und Ihr Beitrag praktisch und nachhaltig realisierbar ist, dann nutzen Sie die Möglichkeit und bewerben sich online bis zum 16.02.2020.

 

Weitere Details zur Programmausschreibung erhalten Sie hier.

05.12.2019 - Lieblingsorte in der Griesen Gegend mit der Kamera eingefangen

Lieblingsorte in der Griesen Gegend mit der Kamera eingefangen

 

Fotoausstellung „Lieblingsorte – faszinierend bunt“ vom 13.01. bis 28.02.2020 im Rathaus Ludwigslust zu sehen.

 

Anfang Juni diesen Jahres rief die Lokale Aktionsgruppe SüdWestMecklenburg (LAG SWM) in Kooperation mit dem Museums- und Ausstellungsverbund Griese Gegend unter dem Motto „Lieblingsorte – faszinierend bunt“ zum Fotowettbewerb auf. Bis zum 31.10.2019 gingen mehr als 100 Aufnahmen in der LEADER-Geschäftsstelle ein. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Motto auf so großes Interesse bei der Bevölkerung und unseren Gästen gestoßen sind“, sagt Henry Gawlick, Sprecher des Museums- und Ausstellungsverbundes Griese Gegend.

 

Eine unabhängige Jury hatte nun die schwierige Aufgabe, die besten Fotoaufnahmen für eine Wanderausstellung auszuwählen. Henry Gawlick verspricht, dass die Besucher dabei auf eine abwechslungsreiche Reise durch die Region mitgenommen werden. Nach der Ausstellung im Lichthof des Rathauses Ludwigslust vom 13.01.2020 bis 28.02.2020, werden die Bilder u.a. in der Alten ynagoge Hagenow und auf der Festung in Dömitz gezeigt. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Im Zuge einer feierlichen Eröffnung am 21.01.2020 werden die besten Fotoaufnahmen gekürt und die Preisträger können sich nach Aussagen der Geschäftsstelle der LAG SWM auf tolle Prämien, gestiftet von Akteuren des LEADER-Netzwerkes, freuen.

 

Mehr Informationen rund um den Fotowettbewerb und zu den Ausstellungen erhalten Sie unter www.kreis-lup.de/leader oder telefonisch bei der LEADER-Geschäftsstelle (03871 722-6011).

 

fotowettbewerb_postkarte_ausstellung
© LAG SüdWestMecklenburg

03.12.2019 - Die LEADER-Landeskalender 2020 sind da!

Auch für das Jahr 2020 gibt es wieder den LEADER-Landeskalender. Gehen Sie auf eine Reise durch die LEADER-Regionen Mecklenburg-Vorpommerns und lassen sich von der Vielfalt der Projektideen überraschen.

Die vorsgestellten Vorhaben geben einen guten Überblick, welchen Beitrag LEADER für die ländliche Entwicklung leistet. Gepaart mit wunderschönen Fotoaufnahmen ist der Kalender ein echter Hingucker.

Bei Interesse können Sie sich gerne ein Exemplar in der LEADER-Geschäftsstelle abholen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Landeskalender_2020

© Timm Allrich, ©TVMS (großes Bild), Thomas Kühn (kl. Bild oben), Matthias Westburg, © Stadt Ludwigslust (kl. Bild Mitte), Denny Sielaff (kl. Bild unten)

Unsere Strategie - kurz gefasst

L      Lebendig präsentiert sich unsere Region im Südwesten
        Mecklenburg-Vorpommerns im Landkreis Ludwigslust-Parchim.
        Das ist erklärtes Ziel der Strategie lokaler Entwicklung der
        Lokalen Aktionsgruppe „SüdWestMecklenburg“.

E      Europa ist bei uns. Die Akteure nutzen die Fördermöglichkeiten
        des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum
        Mecklenburg-Vorpommerns 2014 bis 2020 (EPLR M-V 2014 -
        2020) mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds
        für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) gezielt für
        die Sicherung der Daseinsvorsorge, die Unterstützung
        regionaler Wertschöpfung und die Gestaltung eines attraktiven
        Lebensumfeldes.

A      Aktiv, gemeinsam mit den Akteuren der Region sucht die
        Aktionsgruppe nach angepassten Lösungen, um dieses Ziel zu
        erreichen. Mehr als 100.000 Menschen, die im Aktionsraum
        leben, sollen davon profitieren.

D      Dörfer prägen unsere Region. Die 80 Kommunen des
        Aktionsraumes verfügen über großes Potenzial.
        Schützenswerte Naturräume und interessante Kulturgeschichte
        werden sich in vielseitigen Freizeit- und Erlebnisangebote für
        alle Generationen widerspiegeln.

E      Ehrenamtliches Engagement ist Grundpfeiler für das Meistern
        der Herausforderungen des demografischen Wandels. Die
        Lokale Aktionsgruppe „SüdWestMecklenburg“ wird die Vereine
        dabei unterstützen.

R      Regionale Netzwerke sorgen für eine enge Verbindung der
        Akteure und treiben eine angepasste und koordinierte
        Entwicklung voran. Das kommt allen zugute.

 

S      Sozial und engagiert,

W     wegweisend ohne soziale Barrieren,

M      mobil und damit aktiv

sind Merkmale unserer Strategie für ländliche Entwicklung, mit der wir uns am Wettbewerb des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Auswahl lokaler Aktionsgruppen zur Umsetzung der Fördermaßnahme LEADER des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern 2014 - 2020 bewerben.

Unser Netzwerk von repräsentativen Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie Vertretern öffentlicher Institutionen, möchte an die 20-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit anknüpfen und auch künftig aktiv zur Entwicklung des ländlichen Raumes beitragen.

>>Strategie für lokale Entwicklung 2014 - 2020 Lokale Aktionsgruppe LEADER "SüdWestMecklenburg"

OS6A3516_2
Die Mitglieder der LAG 'SüdWestMecklenburg' © A. Freiler
LEADER SWM intern

Anmeldedaten eingeben:

Lokale Aktionsgruppe
Logo LAG SWM

Ansprechpartnerin:
Regionalmanagerin
Sophie Maletzki
(derzeit in Elternzeit)

Assistentin
Mandy Hoffmann
Tel.:  03871 722-6012
Fax:  03871 722-77-6012

E-Mail: leader@kreis-lup.de
Standort:
Dienstgebäude Garnisonsstr. 1, 19288 Ludwigslust


Postanschrift:
Geschäftsstelle LEADER LAG SüdWestMecklenburg
c/o Landkreis Ludwigslust-Parchim
FD 60–Regionalmanagement und Europa
Postfach 1263, 19362 Parchim

 

Termine

Achtung!
Das Büro der LEADER-Geschäftstelle der LAG SWM ist vorübergehend lediglich am Vormittag besetzt. Die Arbeit am Nachmittag erfolgt im Homeoffice. Die Erreichbarkeit per Telefon und E-Mail ist sichergestellt.

08.03. bis 31.07.2020
Ausstellung zum Fotowettbewerb "Lieblingsorte - faszinierend bunt" in der Alten Synagoge Hagenow
(Achtung: verlängerter Ausstellungszeitraum)

02.04.2020
Forum Wasserstraße 2020 (Neustadt-Glewe)
>>> Veranstaltung wird verschoben

impressum_website_v2
©

Urheber der Bilder:
Auf dieser Seite werden Bilder von folgenden Urhebern genutzt:
Landkreis Ludwigslust-Parchim
Lokale Aktionsgruppe SüdWestMecklenburg
Hintergrundbild: Günther Schulz

Das Vorhaben "Arbeit der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) "SüdWestMecklenburg" wird im Rahmen der Maßnahme "19.4 Laufende Kosten der LAG und Sensibilisierung für die Strategie für lokale Entwicklung" des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern 2014 bis 2020 gefördert, die zum Schwerpunkt "6B: Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten" beiträgt.