Vorlesen
Inhalt

Datum: 17.08.2021

Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigslust-Parchim unterstützt Covid-Langzeitstudie

SRH Hochschule Heidelberg startet CogniCovid19, eine Längsschnittstudie, die die kognitive Leistungsfähigkeit nach einer Corona-Infektion betrachtet 

Die Teilnahme an der Befragung geht online und dauert etwa eine Stunde. Leistet aber einen wichtigen Beitrag zur Forschung über Covid-19 und Langzeitfolgen. Um das Virus besser zu verstehen, hat die Fakultät für Angewandte Psychologie der SRH Hochschule Heidelberg eine Längsschnittstudie, CogniCovid19, gestartet.

Wie ist es um die kognitive Leistungsfähigkeit nach einer Corona-Infektion bestellt? Dieser und weiteren Fragen geht die Längsschnittstudie nach, die von Prof. Dr. Patric Meyer und Dr. Ann-Kathrin Zaiser geleitet wird. Teilnehmen können Personen ab 18 Jahren. Gesucht werden neben Personen, die eine Corona-Infektion überstanden haben – unabhängig von Zeitpunkt und Schwere der Erkrankung – auch Personen, die noch nicht positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Wohlbefinden, Alltagsaktivitäten, möglicher Covid-19-Krankheitsverlauf – diese und weitere Fragen werden in den Bögen zur Online-Befragung gestellt. Des Weiteren gibt es Aufgaben, die die kognitive Leistungsfähigkeit erfassen. Bei letzteren sollen sich die Teilnehmer z.B. bestimmte Dinge merken oder schnellstmöglich auf bestimmte Objekte reagieren.

Neben den Gesundheitsämtern aus dem Landkreis Uelzen, der Stadt Köln, Hannover, dem Rhein-Neckar-Kreis möchte sich auch das Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigslust-Parchim beteiligen. „Unterstützen Sie die Studie der Kolleginnen und Kollegen aus Heidelberg. Nur so können wir mehr über das Virus und die Langzeitfolgen erfahren“, ruft Amtsärztin Dr. Ute Siering zur Teilnahme auf.

Die Studie wird vollständig anonym durchgeführt und ausgewertet. Es sind zu keinem Zeitpunkt Rückschlüsse von den Daten auf die Person möglich. Die Studienergebnisse werden nach Abschluss der Studie veröffentlicht und sind online einsehbar. Individuelle Rückmeldung zu den Ergebnissen sind aufgrund der Anonymität nicht möglich.

Bei Problemen bei der Teilnahme kann unter cognicovid19.hshd@srh.de Kontakt aufgenommen werden. Bei grundlegenden Fragen zur Studie wenden Sie sich bitte an die Projektleitung:

Prof. Dr. Patric Meyer

SRH Hochschule Heidelberg

Fakultät für Angewandte Psychologie

Maria-Probst-Straße 3, Raum E.32

69123 Heidelberg

Dr. Ann-Kathrin Zaiser

SRH Hochschule Heidelberg

Fakultät für Angewandte Psychologie

Maria-Probst-Straße 3, Raum E.31

69123 Heidelberg

Hier geht’s zur Studie: https://www.soscisurvey.de/CogniCovid19/