Zurück zur Listenansicht

15.04.2021

Landkreis LUP erweitert Impf-Kapazität

Impfzentrum in Hagenow öffnet am 20. April – wöchentlich bis zu 1000 Impfungen mit Moderna geplant / Termine ab sofort über die Hotline des Landes oder online buchbar

Impfen 2
© pixabay

Am 20. April eröffnet der Landkreis Ludwigslust-Parchim in Hagenow ein weiteres Impfzentrum. Dort wird für alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises zunächst der Impfstoff der Firma Moderna eingesetzt. Bei Moderna handelt es sich um einen mRNA-Impfstoff, er basiert auf der gleichen Grundlage wie der Impfstoff von Biontech/Pfizer. Einbuchungen sind ab sofort über die Impfhotline Mecklenburg-Vorpommern (Tel. 0385 20271115) und die Internet-Terminvergabe des Landes www.corona-impftermin-mv.de möglich.

Mit Inbetriebnahme des Impfzentrums in Hagenow erweitert der Landkreis Ludwigslust-Parchim die wöchentliche Impfkapazität um bis zu 1000 Impfungen pro Woche und verkürzt die zugehörigen Anfahrtswege für Menschen aus der Umgebung. In den kommenden Wochen sind weitere regionale, zeitliche begrenzte Impfangebote in anderen Bereichen des Landkreises vorgesehen.

Bislang unterhält der Landkreis Ludwigslust-Parchim Impfzentren in Parchim und Ludwigslust. Des Weiteren wird in den Krankenhäusern in Ludwigslust und Crivitz geimpft. Mobile Impfteams waren bislang verstärkt in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie zur Impfung von Erzieherinnen und Erziehern sowie Grundschullehrerinnen und -lehrern und im Einsatz.

Insgesamt wurden im Landkreis Ludwigslust-Parchim bislang 43.154 Impfungen gesetzt (Stand: 13.04.2021). Darunter sind insgesamt 8364 AstraZeneca-Erstimpfungen (davon1600 AstraZeneca-Impfdosen an Hausärzte im Landkreis abgegeben) und insgesamt 34.790 Impfungen des Impfstoffs von Biontech/Pfizer. Mit diesem Impfstoff wurden bislang 23.105 Erstimpfungen und 11.685 Zweitimpfungen gesetzt.