Zurück zur Listenansicht

27.06.2019

Waldbrand bei Lübtheen: Erneutes Aufflammen der Glutnester

Löschpanzer erneut mit Bewässerung der Brandschneise begonnen / 15 Kräfte zur Befüllung des Fahrzeugs vor Ort

Im Waldbrandgebiet bei Lübtheen haben sich erneut Glutnester entzündet und es kommt zum Teil zu dichter Rauchentwicklung, meldet die Kreiswehrführung heute Abend (27.06.2019). Der Löschpanzer hat mit der Bewässerung und den Löscharbeiten entlang der Brandschneise begonnen. Gegenwärtig sind 15 Einsatzkräfte vor Ort, um den Löschpanzer zu befüllen. Da es sich bei dem Waldgebiet um eine munitionsbelastete Fläche handelt, besteht für sie nach wie vor ein Sicherheitsabstand von 1000 Metern.
Für die umliegenden Ortschaften besteht gegenwärtig keine Gefahr.
Am Dienstagnachmittag (25.06.2019) war in dem 30 Hektar großen Waldstück bei Lübtheen eine ca. 6,5 Hektar große Fläche in Brand geraten. Mehr als 200 Einsatzkräfte waren im Einsatz.
Die Brandursache ist bisher unklar.