Willkommen auf den Seiten der

Lokalen Aktionsgruppe

Logo LAG SWM
© LAG SüdWestMecklenburg

Aktuelle Meldungen

15.05.2017 - Start des Fotowettbewerbs Griese Gegend

„Grau ist faszinierend bunt"

So lautet das Motto des ersten Fotowettbewerbes, zu dem die Lokale Aktionsgruppe LEADER „SüdWestMecklenburg" in Kooperation mit dem Bundesforschungsprojekt „Regiobranding-Branding von Stadt-Land-Regionen durch Kulturlandschaftscharakteristika" aufruft.

Bis zum 31.10.2017 können alle Fotointeressierten bis zu drei Fotos einreichen. Bedingung ist, dass diese in der Kulturlandschaft Griese Gegend aufgenommen worden sind.

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim als Träger der Geschäftsstelle LEADER und des Bundesforschungsprojektes unterstützt diese Aktion.

Landrat Rolf Christiansen, Schirmherr des Fotowettbewerbs, fühlt sich der Griesen Gegend ebenfalls sehr verbunden. „Die Region hat einiges zu bieten. Besonders die unberührte Natur und die vielfältige Kulturlandschaft machen die Griese Gegend einzigartig." Er möchte insbesondere Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme ermuntern und versichert, dass interessante Preise zur Verfügung stehen. Für Jugendliche bis 18 Jahre und Interessengemeinschaften werden Sonderpreise ausgelobt.

Wie wäre es mit einem Foto-Shooting in der Braumanufaktur Ludwigslust? Hier darf dem Brauer über die Schulter geschaut werden, wie aus Malz, Hopfen und Hefe die Ludwigsluster Bierspezialitäten entstehen. Gemeinsam wird ein eigenes Winner-Bier gebraut. Biber „Jesse" Tours verspricht, dass bei seinem Preis das aktive Erleben der Landschaft im Mittelpunkt steht. Die Museen des Museumsverbundes „Griese Gegend" stellen ebenso Preise zur Verfügung, wie kulturelle Veranstalter.

Es lohnt sich teilzunehmen, so Harald Elgeti, Vorsitzender der LAG. Gleichzeitig hofft er, dass mit jedem Foto das Interesse am Erhalt dieser Kulturlandschaft wächst und die Aktion dazu beiträgt, dass die Griese Gegend als Erlebnisraum bekannter wird. Das ist auch das Ziel des Tourismusverbandes Mecklenburg-Schwerin e.V. und des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe, die den Wettbewerb unterstützen.

Die Organisatoren planen für 2018 eine Wanderausstellung mit den schönsten Fotos. Hierzu Henry Gawlick, Leiter des Museums für Alltagskultur der Griesen Gegend: „Wir möchten die Ersten sein, die die Fotos der Öffentlichkeit präsentieren."

Der Wettbewerb wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns 2014-2020 aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds und des Landkreises Ludwigslust-Parchim unterstützt. www.europa-mv.de

Teilnahmebedingungen

12.04.2017 - Zukunftswerkstatt im Haus des Waldes Kaliß am 26.04.2017

Die „Griese Gegend" – eine historische Kulturlandschaft neu entdeckt

Die Lokale Aktionsgruppe LEADER „SüdWestMecklenburg" veranstaltet gemeinsam mit dem Bundesforschungsprojekt „Regiobranding" eine Zukunftswerkstatt, um mit kommunalen Vertretern, Vereinen und Verbänden, Unternehmern und allen Interessierten Strategien und Aktionen für die Griese Gegend zu entwickeln.

Die Griese Gegend erstreckt sich im Südwesten des Landkreises Ludwigslust-Parchim. Ihre Grenzen sind nicht genau gefasst und oftmals sind die Übergänge in andere Regionen, wie etwa zur Lewitz im Osten, fließend. Als Eingangstore in diese Kulturlandschaft gelten die Städte Ludwigslust, Grabow, Hagenow und Dömitz. Die naturnahe und dünn besiedelte Griese Gegend, die Ihren Namen entweder den sandigen, grauen Böden oder der gräulichen Kleidung der dort einst lebenden Tagelöhner zu verdanken hat, beheimatet eine Fülle von interessanten kulturhistorischen Schätzen und Erlebnisangeboten, die es lohnen entdeckt zu werden.

Es geht also um die Bewahrung des Kulturerbes aber gleichzeitig auch um die weitere Entwicklung und Nutzung der Griesen Gegend für Bewohner und Gäste.

Bereits mehr als ein Dutzend von regionalen Museen und Ausstellungen haben sich zum „Regionalen Museums- und Ausstellungsverbund Griese Gegend" zusammengefunden. Damit soll eine unverwechselbare, lebendige und kreative Museums- und Ausstellungslandschaft etabliert werden, die sich durch zufriedene, erlebniserfüllte Besucher auszeichnet aber in der Region auch neue touristische Impulse auslöst.

Mit der Zukunftswerkstatt sollen nun, durch einen Austausch von Wissen und Ideen, weitere Initiativen ausgelöst werden. Dazu soll auch diskutiert werden, wie ein gemeinsames Marketing zur gezielten Bündelung von Aktivitäten und Maßnahmen organisiert werden kann. Dadurch soll die Griese Gegend für Einheimische und Touristen erkenn- und erlebbar, also sozusagen neu entdeckt werden.

Die Zukunftswerkstatt findet am 26.04.2017 statt und beginnt um 16.00 Uhr im Haus des Waldes in Kaliß. Interessierte sind herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich an.

Kontakt:
Geschäftsstelle LEADER LAG „SüdWestMecklenburg"
Telefon: 03871-722-6011
Fax: 03871-722-77-6011
E-Mail: leader@kreis-lup.de

20.03.2017 - Regionaler Museumsverbund "Griese Gegend" in den Medien

Die Mitgliederversammlung des regionalen Museums- und Ausstellungsverbundes "Griese Gegend" fand am 15.03.2017 in der Burg Neustadt-Glewe statt.

Dazu wurde unter dem Thema "Künftig noch besser sichtbar sein" ein Beitrag im Regionalfernsehen TV Schwerin gesendet.
Hier erfahren Sie >>mehr

oder

der Beitrag in der SVZ - Ludwigsluster Tageblatt "Kultur für Einwohner und Touristen" >>mehr

oder

der Beitrag im "Landkreisboten" - "Zeit für eine Reise durch die Region" >>mehr

Fotowettbewerb Griese Gegend
© Lokale Aktionsgruppe LEADER "SüdWestMecklenburg"
Unsere Strategie - kurz gefasst

L      Lebendig präsentiert sich unsere Region im Südwesten
        Mecklenburg-Vorpommerns im Landkreis Ludwigslust-Parchim.
        Das ist erklärtes Ziel der Strategie lokaler Entwicklung der
        Lokalen Aktionsgruppe „SüdWestMecklenburg“.

E      Europa ist bei uns. Die Akteure nutzen die Fördermöglichkeiten
        des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum
        Mecklenburg-Vorpommerns 2014 bis 2020 (EPLR M-V 2014 -
        2020) mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds
        für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) gezielt für
        die Sicherung der Daseinsvorsorge, die Unterstützung
        regionaler Wertschöpfung und die Gestaltung eines attraktiven
        Lebensumfeldes.

A      Aktiv, gemeinsam mit den Akteuren der Region sucht die
        Aktionsgruppe nach angepassten Lösungen, um dieses Ziel zu
        erreichen. Mehr als 100.000 Menschen, die im Aktionsraum
        leben, sollen davon profitieren.

D      Dörfer prägen unsere Region. Die 80 Kommunen des
        Aktionsraumes verfügen über großes Potenzial.
        Schützenswerte Naturräume und interessante Kulturgeschichte
        werden sich in vielseitigen Freizeit- und Erlebnisangebote für
        alle Generationen widerspiegeln.

E      Ehrenamtliches Engagement ist Grundpfeiler für das Meistern
        der Herausforderungen des demografischen Wandels. Die
        Lokale Aktionsgruppe „SüdWestMecklenburg“ wird die Vereine
        dabei unterstützen.

R      Regionale Netzwerke sorgen für eine enge Verbindung der
        Akteure und treiben eine angepasste und koordinierte
        Entwicklung voran. Das kommt allen zugute.

 

S      Sozial und engagiert,

W     wegweisend ohne soziale Barrieren,

M      mobil und damit aktiv

sind Merkmale unserer Strategie für ländliche Entwicklung, mit der wir uns am Wettbewerb des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Auswahl lokaler Aktionsgruppen zur Umsetzung der Fördermaßnahme LEADER des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern 2014 - 2020 bewerben.

Unser Netzwerk von repräsentativen Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie Vertretern öffentlicher Institutionen, möchte an die 20-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit anknüpfen und auch künftig aktiv zur Entwicklung des ländlichen Raumes beitragen.

>>Strategie für lokale Entwicklung 2014 - 2020 Lokale Aktionsgruppe LEADER "SüdWestMecklenburg"

Mitgliederversammlung 24.03.2015
Die Mitglieder der LAG 'SüdWestMecklenburg' © LEADER - LAG SüdWestMecklenburg
LEADER SWM intern

Anmeldedaten eingeben:

Lokale Aktionsgruppe
Logo LAG SWM

Ansprechpartner:
Regionalmanagerin
Ingrid Herrmann
Tel.:  03871 722-6010
Fax.: 03871 722-77-6010

Assistentin, Ute Falk
Tel.:  03871 722-6011
Fax.: 03871 722-77-6011

E-Mail: leader@kreis-lup.de
Standort:
Dienstgebäude Garnisonsstr. 1, 19288 Ludwigslust


Postanschrift:
Geschäftsstelle LEADER LAG SüdWestMecklenburg
c/o Landkreis Ludwigslust-Parchim
FD 60–Regionalmanagement und Europa
Postfach 1263, 19362 Parchim

Termine

Projektideen können ganzjährig eingereicht werden.
nächster Stichtag:  31.05.2017 >>mehr

30.06.2017
Erfahrungsaustausch mit der LAG AktivRegion Holsteins Herz

05.07.2017 in Jessenitz
Treffen regionaler Akteure des LEADER-Aktionsraumes und des BR Flusslandschaft Elbe MV

31.10.2017
Einsendeschluss Fotowettbewerb Griese Gegend

Teilnahmebedingungen

Förderung - LEADER
©

Urheber der Bilder:

Auf dieser Seite werden Bilder von folgenden Urhebern genutzt:
Landkreis Ludwigslust-Parchim
Lokale Aktionsgruppe SüdWestMecklenburg
Hintergrundbild: Günther Schulz