CMS

Ehrenamtliche Betreuung von Demenzkranken und Pflegebedürftigen in der Häuslichkeit

Helferkreis Ludwigslust-Parchim

Die Pflege und Betreuung von Demenzkranken und Pflegebedürftigen verlangt von allen Beteiligten ein hohes Maß an Engagement, oftmals bis an die eigenen Leistungsgrenzen. Eine stundenweise Entlastung schafft Freiräume für eigene Bedürfnisse und hilft, dauerhafte Belastungen zu minimieren. Die Betreuung erfolgt durch geschulte Ehrenamtliche. Eine zuverlässige Betreuung des Angehörigen wird gewährleistet.

Bei einem gemeinsamen Gespräch wird die Helferin bzw. der Helfer dem Demenzkranken bzw. Pflegebedürftigen sowie der Familie persönlich vorgestellt. Es wird gemeinsam erörtert, wie eine optimale Betreuung gewährleistet werden kann.

Wann und wie erfolgt die Betreuung?

Die Betreuung sowie Entlastung erfolgt nach individueller Absprache. Sie kann einmal wöchentlich und bzw. oder nach Bedarf erfolgen. Es wird eine 1:1-Betreuung gewährleistet. Das bedeutet, dass einem Demenzkranken bzw. Pflegebedürftigen bzw. dessen pflegenden Angehörigen ein Ehrenamtlicher zur Seite steht.

Zu den Inhalten der Betreuung zählen u. a.

  • Gespräche
  • Vorlesen
  • Begleitung bei Spaziergängen, bei Arztbesuchen, zum Supermarkt oder zum Bäcker
  • Gesellschaftsspiele
  • Gemeinsame Gartenarbeit oder gemeinsame hauswirtschaftliche Aktivitäten (nur Unterstützung, keine vollständige Übernahme)

Die inhaltliche Ausgestaltung der Betreuung richtet sich nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen des Demenzkranken bzw. des Pflegebedürftigen. Es werden keine pflegerischen Maßnahmen übernommen.

Die Kosten pro Betreuungsstunde belaufen sich auf 10,00 €. Sie können über die zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen gemäß § 45b bzw. § 45b Abs. 1a SGB XI abgerechnet werden. Der Helferkreis Ludwigslust-Parchim ist ein durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V anerkanntes niedrigschwelliges Betreuungsangebot.

Ehrenamtliche Helfer

Ehrenamtliche im Helferkreis LUP
Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer © Landkreis Ludwigslust-Parchim

Alle Ehrenamtlichen haben vor Betreuungsbeginn eine 40stündige Schulung rund um das Thema Demenz, Möglichkeiten der Begleitung sowie Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen absolviert. Es finden regelmäßige Treffen der Ehrenamtlichen statt, um die Helferinnen und Helfer fachlich zu begleiten. Gegenwärtig kann der Helferkreis Ludwigslust-Parchim auf 30 Ehrenamtliche zurückgreifen.

Die Ehrenamtlichen erhalten für diese Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung. Sie sind darüber hinaus über die Comtact GmbH in Schwerin haftpflichtversichert.

Regelmäßige Treffen für Angehörige

in Parchim

Der Pflegestützpunkt Parchim sowie der Helferkreis Parchim bieten für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz eine regelmäßig stattfindende Angehörigengruppe an.

Im Mittelpunkt des Treffens stehen der Austausch und die Gespräche von und mit Angehörigen, die mit einem Demenzkranken leben oder einen Menschen mit Demenz betreuen oder begleiten. Darüber hinaus wird den Teilnehmern ein Raum für Gespräche und Kontakt mit Fachkräften geboten. Das Treffen soll ebenfalls eine Abwechslung vom Alltag ermöglichen.

Nach vorheriger Anmeldung ist eine parallele Betreuung des Erkrankten durch geschulte Ehrenamtliche möglich.

Datum

Ort des Treffens

Zeit

30.11.2015

Seniorenpflegeheim "Haus Sonnenberg"

Juri-Gagarin-Ring 5; 1 9370 Parchim

14:00 Uhr – 16:00 Uhr

04.01.2016

Seniorenpflegeheim "Haus Sonnenberg"

Juri-Gagarin-Ring 5; 1 9370 Parchim

14:00 Uhr – 16:00 Uhr

07.03.2016

Seniorenpflegeheim "Haus Sonnenberg"

Juri-Gagarin-Ring 5; 1 9370 Parchim

14:00 Uhr – 16:00 Uhr

02.05.2016

Seniorenpflegeheim "Haus Sonnenberg"

Juri-Gagarin-Ring 5; 1 9370 Parchim

14:00 Uhr – 16:00 Uhr

04.07.2016

Seniorenpflegeheim "Haus Sonnenberg"

Juri-Gagarin-Ring 5; 1 9370 Parchim

14:00 Uhr – 16:00 Uhr

05.09.2016

Seniorenpflegeheim "Haus Sonnenberg"

Juri-Gagarin-Ring 5; 1 9370 Parchim

 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

07.11.2016

Seniorenpflegeheim "Haus Sonnenberg"

Juri-Gagarin-Ring 5; 1 9370 Parchim

 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Wenn Sie die Gruppe kennenlernen wollen, kommen Sie doch einfach zu unserem nächsten Treffen. Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen. Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenlos.

in Ludwigslust

Im Mittelpunkt der Angehörigen-Treffen stehen der Austausch und die Gespräche von Angehörigen, die mit einem Demenzkranken leben oder einen Menschen mit Demenz betreuen oder begleiten.

Nach vorheriger Anmeldung ist eine parallele Betreuung des Erkrankten durch einen geschulten Ehrenamtlichen des Helferkreises Parchim in der Häuslichkeit möglich.

Datum

Ort des Treffens

Zeit

13.01.2016

Mehrgenerationenhaus des Zebef e.V.

Alexandrinenplatz 1, 19288 Ludwigslust

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

02.03.2016

Mehrgenerationenhaus des Zebef e.V.

Alexandrinenplatz 1, 19288 Ludwigslust

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

04.05.2016

Mehrgenerationenhaus des Zebef e.V.

Alexandrinenplatz 1, 19288 Ludwigslust

10:00 Uhr – 12:00 Uhr

06.07.2016

Mehrgenerationenhaus des Zebef e.V.

Alexandrinenplatz 1, 19288 Ludwigslust

10:00 Uhr – 12:00 Uhr

07.09.2016

Mehrgenerationenhaus des Zebef e.V.

Alexandrinenplatz 1, 19288 Ludwigslust

10:00 Uhr – 12:00 Uhr

02.11.2016

Mehrgenerationenhaus des Zebef e.V.

Alexandrinenplatz 1, 19288 Ludwigslust

10:00 Uhr – 12:00 Uhr

 

Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz

in Parchim

Der Pflegestützpunkt Parchim sowie der Helferkreis Parchim der Comtact GmbH möchten auch im Jahr 2016 wieder eine Schulung für Angehörige anbieten. Diese wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2016 stattfinden.

Die Pflege und Betreuung von Demenzkranken bedeutet eine sehr starke Belastung für Angehörige. Durch den stetigen Gedächtnisverlust und die damit verbundene Persönlichkeitsveränderung der Betroffenen verändern sich auch die Beziehung und das Zusammenleben. Jeder Tag und jede Nacht ist eine neue Herausforderung für alle Beteiligten. Viele Fragen zur Krankheit, dem Verlauf und Umgang tauchen auf. In der Praxis wird oft erlebt, dass Angehörige genau zu diesen Aspekten einen großen Informationsbedarf haben und Hilfe benötigen. In der Schulungsreihe mit 8 Veranstaltungen (je 2 Stunden) sollen diese Aspekte aufgenommen werden. Zu den Themen zählen u. a. Vorstellung des Krankheitsbildes Demenz, Umgang mit dem Erkrankten insbesondere bei schwierigen Verhaltensweisen, zu gesetzlichen Grundlagen sowie zu Betreuungs- und Entlastungsmöglichkeiten. Neben der Informationsvermittlung bleibt genug Zeit für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Es besteht nach vorheriger Absprache die Möglichkeit der parallelen Betreuung des Erkrankten durch geschulte Ehrenamtliche des Helferkreises Parchim.

 

Bei Fragen oder Interesse an der Teilnahme melden Sie sich bitte im Pflegestützpunkt Parchim unter der Telefonnummer: 03871/722 5091 oder bei Frau Müller, Ansprechpartnerin für den Helferkreis unter der Telefonnummer: 0385 / 30 34 0.

Gleiches gilt für die Absprache einer erforderlichen Betreuung des Erkrankten während der Veranstaltungszeiten.

in Ludwigslust

Der Pflegestützpunkt Ludwigslust sowie der Helferkreis Ludwigslust der Comtact GmbH möchten auch im Jahr 2016 wieder eine Schulung für Angehörige anbieten. Diese wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2016 stattfinden.

Die Pflege und Betreuung von Demenzkranken bedeutet eine sehr starke Belastung für Angehörige. Durch den stetigen Gedächtnisverlust und die damit verbundene Persönlichkeitsveränderung der Betroffenen verändern sich auch die Beziehung und das Zusammenleben. Jeder Tag und jede Nacht ist eine neue Herausforderung für alle Beteiligten. Viele Fragen zur Krankheit, dem Verlauf und Umgang tauchen auf. In der Praxis wird oft erlebt, dass Angehörige genau zu diesen Aspekten einen großen Informationsbedarf haben und Hilfe benötigen. In der Schulungsreihe mit 8 Veranstaltungen (je 2 Stunden) sollen diese Aspekte aufgenommen werden. Zu den Themen zählen u. a. Vorstellung des Krankheitsbildes Demenz, Umgang mit dem Erkrankten insbesondere bei schwierigen Verhaltensweisen, zu gesetzlichen Grundlagen sowie zu Betreuungs- und Entlastungsmöglichkeiten. Neben der Informationsvermittlung bleibt genug Zeit für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Es besteht nach vorheriger Absprache die Möglichkeit der parallelen Betreuung des Erkrankten durch geschulte Ehrenamtliche des Helferkreises Parchim.

 

Bei Fragen oder Interesse an der Teilnahme melden Sie sich bitte im Pflegestützpunkt Ludwigslust unter der Telefonnummer: 03871/722 5093 oder bei Frau Müller, Ansprechpartnerin für den Helferkreis unter der Telefonnummer: 0385 / 30 34 0.

Gleiches gilt für die Absprache einer erforderlichen Betreuung des Erkrankten während der Veranstaltungszeiten.

 

Gemeinsame Allianz der Comtact GmbH, des Landkreises und der Pflegestützpunkte

Bundesmodellprogramm "Lokale Allianz für Menschen mit Demenz"

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim, die Pflegestützpunkte in Ludwigslust und Parchim sowie die Comtact GmbH aus Schwerin agieren als Allianz für den Auf- und Ausbau des niedrigschwelligen Betreuungsangebotes Helferkreis Ludwigslust-Parchim. Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz sowie Pflegebedürftigen und deren Angehörigen. Die Umsetzung des gemeinsamen Angebotes ist aufgrund einer Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesmodellprojektes „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ möglich.


Urheber der Bilder

Auf dieser Seite werden Bilder von folgenden Urhebern genutzt:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Comtact GmbH / Helferkreis Ludwigslust-Parchim
Pflegestützpunkt Ludwigslust und Parchim