Zurück zur Listenansicht

18.06.2018

Tag der Architektur

Unter dem bundesweiten Motto "Architektur bleibt!" stellen Architekten am Wochenende (23./24. Juni) 48 Projekte in 31 Orten in Mecklenburg-Vorpommern aktuelle Projekte vor

Waldhalle Sassnitz
Waldhalle Sassnitz © Ekkehard Gnadler

Der Tag der Architektur findet am 23. und 24. Juni 2018 zum 20. Mal in Mecklenburg-Vorpommern statt und zeigt eine große Bandbreite an denkmalgeschützten Bestandsbauten, Sanierungen und Neubauten sowie moderne Raumkonzepte und detailreiche Außenanlagen im ganzen Bundesland.
„Architektur bleibt!“ lautet das bundesweite Motto zum Tag der Architektur 2018. Zur diesjährigen Architekturpräsentation können 48 Projekte in 31 Orten in Mecklenburg-Vorpommern besucht und besichtig werden. Die kürzlich fertiggestellten Bauwerke, Freianlagen, Innenräume und Projekte der Stadtentwicklung werden von Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplanern für interessierte Besucher geöffnet und am konkreten Beispiel vorgestellt und erläutert.
Der Tag der Architektur bietet die Möglichkeit, Bauwerke zu besichtigen, die üblicherweise nicht für die breite Öffentlichkeit zugänglich sind.
Das Motto zum Tag der Architektur 2018 „Architektur bleibt!“ knüpft an das Europäische Kulturerbe-Jahr 2018 an. Die vier Säulen, unter denen die Europäische Union die Ziele des Kulturerbe-Jahres bündelt sind Engagement, Schutz, Nachhaltigkeit und Innovation. Schwerpunkt in Deutschland ist dabei das bauliche Erbe.
„Lassen Sie uns zu diesem Anlass gemeinsam den Blick auf konkrete Bauwerke der öffentlichen Nutzung und der privaten Bauherrenschaft mit ganz unterschiedlichen Lösungsansätzen – für eine Vielzahl von Anforderungen – richten“, wirbt Joachim Brenncke, Präsident der Architektenkammer M-V für den Tag der Architektur. „Denn den Erhalt, die Pflege und die Weiterentwicklung begleiten Architekten und Planer mit Fachwissen und Kompetenz immer standort- und gebäudebezogen, um so zur Zukunftsfähigkeit von Mecklenburg-Vorpommern beizutragen.
Das Bewusstwerden von Geschichte – in Zusammenhang mit dem städtebaulichen Umfeld – wird damit wieder möglich, auch um wichtige materielle wie auch immaterielle Bezugspunkte und Werte für die Menschen in den Regionen herzustellen – denn: „Architektur bleibt!“, so der Kammerpräsident.
Alle Projekte und Öffnungszeiten können im Internet unter mobil.tag-der-architektur.de abgerufen werden.
Zudem bieten die deutschen Architektenkammern der Bundesländer eine kostenlose App zum Tag der Architektur an, die man im iTunes-Store oder auf Google Play herunterladen kann.
Alle 48 Projekte und Extra-Veranstaltungen aus M-V sind dann über diese App jederzeit und vor Ort abrufbar.
Eine umfangreiche Broschüre stellt alle Bauten und Objekte zum „Tag der Architektur 2018“ in Mecklenburg-Vorpommern vor. Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden per E-Mail an info@ak-mv.de oder telefonisch unter Tel.: 0385 59079-0.
Unter www.ak-mv.de steht die Broschüre auch als PDF zum Download bereit.