Zurück zur Listenansicht

21.09.2015

„Unser Dorf hat Zukunft“: Pinnow gewinnt den Landeswettbewerb

Landrat Rolf Christiansen gratuliert zum 1. Platz und würdigt ehrenamtliches Engagement: Abschneiden der Gemeinden im Landkreis hervorragend

Pinnow im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist Siegergemeinde im 9. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden“. Die Entscheidung der Jury gab das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz heute (21.05.2015) in Schwerin bekannt. Mit Witzin (dritter Platz) und Balow (Preis für „Soziales und kulturelles Leben“) wurden zwei weitere Gemeinden aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim ausgezeichnet.

„Einfach hervorragend“, kommentiert Landrat Rolf Christiansen das Ergebnis. „Ich freue mich sehr, dass drei der insgesamt neun Gemeinden im Landeswettbewerb aus unserem Landkreis kommen. Und ich bin stolz darauf, dass sowohl Pinnow also auch Witzin und Balow mit ihren Qualitäten punkten konnten. Ich gratuliere ganz herzlich und danke allen, insbesondere den Ehrenamtlichen, für ihr außerordentliches Engagement. Der Gemeinde Pinnow wünsche ich viel Glück und Erfolg bei der nun folgenden Teilnahme am Bundeswettbewerb. Ich bin ganz sicher, dass die Pinnower unseren Landkreis und unser Bundesland hervorragend vertreten werden.“

So sah es auch die Jury im Landeswettbewerb: Obwohl Pinnow – angetreten unter dem Motto „Neues erschaffen und Altes bewahren“ – im Stadt-Umland-Bereich von Schwerin liegt, ist die Gemeinde nicht zu einem reinen Wohn- und Schlafort geworden. Der dörfliche Charakter wurde bewahrt. Die Leitbildthesen wurden durch die Entwicklungsziele und Handlungsfelder der Gemeinde untermauert. Diese sehen unter anderem die Stärkung eines lebendigen Dorfkerns vor. Darüber hinaus wurde die Fusion der Gemeinde Pinnow mit Godern zum beiderseitigen Vorteil genutzt. Die Jury lobte weiterhin die hervorragenden Vegetationsstrukturen mit überwiegend standortgerechten Arten. Es wurde die Sensibilität für den Biotopschutz und die fließenden Übergänge in die Landschaft unter Nutzung des natürlichen Potentials besonders hervorgehoben. In diesem Zusammenhang passt es, das die Gemeinde Pinnow eigene Ideen zum Thema „Ort in der Landschaft“ in Abstimmung und Zusammenarbeit mit den staatlichen Umweltbehörden entwickelt hat.

Die Gemeinde Witzin steht für ein breit gefächertes kulturelles Leben. Es existiert ein gut abgestimmtes Konzept zwischen der Gemeinde, den Vereinen und Aktiven unter dem Aspekt „Wer in die Zukunft blicken will, ...“. Bestes Sinnbild für die Zukunft Witzins ist die Kindertagesstätte. Dachte man vor einigen Jahren noch darüber nach, die Kindertagesstätte auf Grund von Kindermangel zu schließen, steht demnächst die vierte Erweiterung an, um weiteren rund 40 Kindern Platz zu bieten.

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim hatten sich insgesamt 42 Gemeinden und Ortsteile um die Teilnahme am Finale des Landeswettbewerbs beworben – landesweit waren es insgesamt 84. „Diese Resonanz ist beachtlich“, sagt Landrat Christiansen, der an nahezu allen Ortstermin der Jury im Landkreis Ludwigslust-Parchim teilgenommen hatte, „sie spiegelt ein hohes Maß an Liebe zu den Dörfern und zu Leben in der ländlichen Region wider, zeugt aber auch von viel Kreativität, bürgerschaftlichem Engagement und Selbstbewusstsein.“

Pressenummer/Anzahl PM/Jahr: 143/2015