Zurück zur Listenansicht

06.11.2017

Wichtiger Schritt zum schnellen Internet

Minister übergibt endgültige Förderbescheide, Landrat unterzeichnet Zuwendungsverträge mit WEMACOM Breitband GmbH

2017-11-06 Breitband-Unterzeichnung
Bei der Unterzeichnung der Zuwendungsverträge für den Breitbandausbau in drei Projektgebieten im Landkreis Ludwigslust-Parchim. © Landkreis Ludwigslust-Parchim

In den ersten drei Projektgebieten im Landkreis Ludwigslust-Parchim kann der geförderte Breitbandausbau für schnelles Internet beginnen. Landrat Rolf Christiansen sowie die Geschäftsführer der WEMACOM Breitband GmbH, Horst Richter und Torsten Speth, unterzeichneten heute (06.11.2017) in Parchim die Zuwendungsverträge. Direkt vor Unterzeichnung überreichte Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, die endgültigen Förderbescheide des Landes.

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hatte bereits 2016 vorläufige Förderbescheide des Bundes und des Landes erhalten. Umfangreiche Nacharbeiten im Antragsverfahren und europaweite Ausschreibungen waren seither notwendig, um gemäß den Förderbedingungen des Bundes einem Telekommunikationsunternehmen den Zuschlag erteilen zu können. Dafür waren unter anderem die Zustimmung der Bundesnetzagentur und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie dessen endgültige Förderbescheide erforderlich.

So konnte Landrat Christiansen nun seine Unterschrift geben, damit die WEMACOM Breitband GmbH als Vertragspartner in den ersten drei Projektgebieten mit Hilfe der Fördermittel den Ausbau mit leistungsstarker Glasfaser angehen kann. Dies wird in den genannten Ämtern in folgenden Gemeinden der Fall sein:

- Amt Eldenburg-Lübz: Gallin-Kuppentin, Gehlsbach, Gischow, Kreien, Kritzow, Passow, Siggelkow, Suckow und Tessenow
- Amt Plau am See: Barkhagen, Ganzlin
- Amt Sternberger Seenlandschaft: Blankenberg, Borkow, Hohen Pritz, Kloster Tempzin, Kobrow, Mustin, Sternberg Stadt, Weitendorf
- Amt Stralendorf : Dümmer, Schossin, Stralendorf, Warsow, Zülow
- Amt Wittenburg: Wittendörp
- Amt Zarrentin: Kogel

In seinem Grußwort wies Minister Pegel auf den großen Anteil der Bundesmittel hin, den sich Mecklenburg-Vorpommern für den Breitbandausbau der Landkreise sichern konnte. „Als Land holen wir damit mächtig auf. Hier hat sich die Zusammenarbeit von Ministerien und Landkreisen bestens bewährt.“

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim stellen Bund und Land insgesamt mehr als 200 Millionen Euro für schnelles Internet zur Verfügung. Davon entfallen etwa 60 Millionen Euro auf den geförderten Breitbandausbau in den ersten drei Projektgebieten mit den oben genannten Gemeinden. Landrat Christiansen: „Ich freue mich, dass es jetzt an die Umsetzung geht und dass ein starkes regionales Unternehmen zum Zuge kommt. Gut für die Bürgerinnen und Bürger, gut für unsere Wirtschaft.“

Für die 13 weiteren Projektgebiete im Landkreis Ludwigslust-Parchim haben die Vergabeverfahren mit einem Teilnahmewettbewerb begonnen.