Bioabfälle

Bioabfallbehälter vor Zaun_Quelle_Harald Heinritz_abfallbild.de
© Harald Heinritz_abfallbild.de

Bioabfälle sind biologisch abbaubare pflanzliche Abfälle (Nahrungs- und Küchenabfälle und Garten- und Parkabfälle) aus privaten Haushalten, Kleingärten und anderen Herkunftsbereichen. 
Bioabfälle sollen vorrangig auf den Grundstücken in einer das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigenden Art und Weise kompostiert werden (Eigenkomostierung). Sofern eine Eigenkompostierung nicht möglich ist, sind die Abfälle an den vom Landkreis festgelegten Sammelstellen zur Grünabfallsammlung zu entsorgen.


Biotonne

Darüber hinaus besteht ab 01.01.2017 für alle Haushalte die Möglichkeit, Bioabfälle über die Biotonne getrennt vom Hausmüll zu sammeln.

Für die Sammlung des Bioabfalls stehen Behälter mit einem Volumen von 60 Liter, 80 Liter, 120 Liter und 240 Liter zur Verfügung. Die Anmeldung der Biotonne ist vom Grundstückseigentümer vorzunehmen.


 Gebühren - Biotonne

Für die Nutzung der Biotonne werden in Abhängigkeit von der Behältergröße folgende Jahresgebühren erhoben.

Jahresgebühr 2018
Behältergröße Jahresgebühr

60 Liter

115,58 €

80 Liter

 118,52 €

120 Liter

 124,42 €

 240 Liter

 142,11 €


Wie und wann erfolgt die Abfuhr?

Die Entleerung der Biotonnen erfolgt in der 1. bis 18. und 41. bis 52. Kalenderwoche 14-täglich und in der 19. bis 40. Kalenderwoche wöchentlich.

Für die Städte finden Sie die Abfuhrtermine Ihrer Biotonne bereits im Online-Kalender veröffentlicht!

Auch in den Gemeinden und Ortsteilen kann die Biotonne ab 01.01.2017 genutzt werden. Die Termine zur Entleerung  Ihrer Biotonne für das Jahr 2017 werden Ihnen schriftlich nach Auslieferung des Behälters mitgeteilt.

Bereitstellung
Stellen Sie bitte am Abfuhrtag den/die Behälter mit der Deckelöffnung in Richtung Straße bis spätestens 6.00 Uhr zur Entleerung am Straßenrand bereit– dort wo auch Ihre Hausmülltonne immer steht.

Tipps zur richtigen Nutzung Ihrer Biotonne

Um zu verhindern, dass der Inhalt der Biotonne im Winter nicht festfriert und im Sommer sich keine Geruchsbelästigung entwickelt, beachten Sie bitte folgenden Tipps:

  • Legen Sie als unterste Schicht auf den Boden der Tonne Zeitungspapier und auch zwischen die Abfallschichten.
  • Wickeln Sie Ihre Küchenabfälle mit Zeitungspapier ein oder verwenden Sie Papiertüten.
  • Keine Flüssigkeit in die Biotonne füllen.
  • Lassen Sie Rasenschnitt und Laub vor dem Einfüllen antrocknen.
  • Stellen Sie die Biotonne in den Schatten - im Winter geschützt.
  • Halten Sie die Tonne immer geschlossen.
  • Stellen Sie die Biotonne zu jedem Abfuhrtermin bereit, auch wenn sie nicht voll ist. Die Jahresgebühr ist unabhängig von der Anzahl der Entleerungen!

Urheber der Bilder

Auf dieser Seite werden Bilder von folgenden Urhebern genutzt:

Bioabfallbehälter_original_Harald Heinritz_abfallbild.de

Hintergrundbild: Günther Schulz