Altpapiersammlung

Altpapierabfuhr
© Abfallwirtschaftsbetrieb ALP
Altpapier ist ein wertvoller Rohstoff zur Papierherstellung

und wird deshalb getrennt vom Hausmüll über die kommunale Altpapiertonne des Abfallwirtschaftsbetriebes gesammelt. 

Kaum ein anderes Produkt wird intensiver wiederverwertet als Papier. Um aus Alt Neu zu machen, muss das Altpapier möglichst sortenrein gesammelt werden. Eine Vermischung mit Hausmüll, Glas oder Kunststoffen würde die Papierfasern verunreinigen und für das Recycling unbrauchbar machen.

Mit der kommunalen Altpapiertonne bieten wir Ihnen die bequeme Entsorgung  des Altpapiers direkt vor Ihrer Haustür an.

Die Altpapiertonne ist ein Serviceangebot zur herkömmlichen kommunalen Altpapiersammlung über die Wertstoffcontainerplätze. Mit Ihrer Nutzung entstehen keine weiteren Kosten. Selbstverständlich können Haushalte, die keine ausreichende Stellfläche für eine weitere Tonne haben oder diese aus anderen Gründen nicht nutzen möchten, das Altpapier auch weiterhin über die Behälter der Wertstoffcontainerstellplätze entsorgen.


Bestellung einer Altpapiertonne

Voraussetzung für die Nutzung einer Altpapiertonne ist, dass für das betreffende Grundstück eine Hausmülltonne angemeldet ist. Die Bestellung können Sie gerne auf kurzem Wege per Telefon 03871 722 7000 oder e-Mail: alp@kreis-lup.de vornehmen.

Bei einer Neuanmeldung können Sie die Altpapiertonne gleich gemeinsam mit der Hausmülltonne über unsere Online-Anmeldung bestellen.


Die passende Größe

Die „Blaue" gibt es in den Größen 120 Liter, 240 Liter und 1.100 Liter. Da die Papiertonnen im 4-wöchigen Abfuhrrhythmus abgefahren werden, empfehlen wir die Nutzung eines 240-Liter-Behälters! Gerne können Sie sich auch eine Altpapiertonne gemeinsam mit Ihrem Nachbarn nutzen!


Abfuhr alle 4 Wochen

Ihre Papiertonne wird alle 4 Wochen geleert. Die Abfuhrtermine für Ihren Wohnort finden Sie im Online-Kalender!


Bereitstellung

Am Abfuhrtag stellen Sie den Behälter mit der Deckelöffnung in Richtung Straße bis spätestens 6.00 Uhr zur Entleerung am Straßenrand bereit – dort wo auch Ihre Hausmülltonne immer steht.

Bitte keine Kartonagen neben die Papiertonne stellen!


Wer Altpapier sammelt - sammelt einen wichtigen Rohstoff!

Für 100 Tonnen Neupapier werden in Deutschland 70 Tonnen Altpapier eingesetzt.

Um Altpapier problemlos als Rohstoff für die Papierindustrie wieder einsetzen zu können ist eine störstofffreie Erfassung besonders wichtig!

Achten Sie bitte darauf, dass keine Fremdstoffe in ihr Altpapier gelangen: keine Plastikfolien, Plastiktüten und -umhüllungen (z.B. von Zigarettenschachteln), kein Styropor und vor allem kein Müll! Teppichreste, Windeln, Renovierungsabfälle usw. gehören auf keinen Fall zum Altpapier!

Auch Tapetenreste sind nicht über das Altpapier zu entsorgen, da sie häufig mit synthetischen Fasern und Kunstharzen versetzt sind.

Was tatsächlich ins Altpapier gehört finden Sie im Sortierhinweis!


 Achtung! Gewerbliche Abfälle

Für die Entsorgung von Kartonagen und Altpapier aus dem gewerblichen Bereich sind private Entsorgungsunternehmen zu beauftragen. Ausnahmen können nur dann gemacht werden, wenn sich die gewerblichen Altpapiermengen mit den  privathaushaltsüblichen Mengen vergleichen lassen und das Grundstück bzw. der Gewerbebetrieb an die öffentliche Abfallentsorgung angeschlossen ist.