2017

Veranstaltungen in unserer Region

Aktionen zum internationalen Museumstag am 21.05.2017
unter dem Motto: "Spurensuche. Mut zur Verantwortung!"

Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin
(ohne Eintritt)
11.00 Uhr „Der Zug von Sülstorf“ (DOK-FILM 1997)
Die Spurensuche mit Überlebenden des Räumungstransportes aus dem KZ Helmstedt-Beendorf, der drei Tage auf dem Nebengleis des Bahnhofes Sülstorf stand, steht im Mittelpunkt des Films. Die Polin Krystyna Razinska spricht über ihre Erinnerungen und trifft den Sülstorfer Günter Kliefoth, der als Kind 1945 den KZ-Zug gesehen hat. Während des dreitägigen Aufenthaltes vom 13. bis 15. April 1945 starben mehr als 300 Menschen. Seit 1951 erinnert eine Gedenkstätte gegenüber vom Bahnhof in Sülstorf an die Opfer, diese wurde 2015 neu gestaltet.
14.30 Uhr, ERZÄHLCAFÉ mit Dr. Helga Niet (Schwerin)
über die akribische Spurensuche zur Hilfsaktion der „Weißen Busse“ des Skandinavischen Roten Kreuzes 1945. Sie hat in den vergangenen fünf Jahren verschiedene neue Quellen, unter anderem auch in Lund, Schweden, erschließen und die Routen der "Weißen Busse" in Westmecklenburg rekonstruieren können. Unter anderem fanden sich vor kurzem doch Unterlagen zur Versorgung einer verletzten Person aus einem solchen Bus in einem Krankenhausarchiv einer Kleinstadt.

Altes Küsterhaus Lübtheen (ermäßigter Eintritt)
14.00 Uhr, „Der Gips- und Kalibergbau in Lübtheen und Jessenitz“
erweiterte und überarbeitete AUSSTELLUNG zur Bergbaugeschichte

Dat Lütt Museum (ohne Eintritt)
13.30 Uhr, SONDERAUSSTELLUNG „Flucht und Vertreibung 1945 - angekommen in der neuen Heimat?“

Schloss Ludwigslust (ermäßigter Eintritt)
11.00 Uhr, 21. Barockfest auf Schloss Ludwigslust
FÜHRUNGEN im Schloss zu verschiedenen Themen - KONZERTE und barocke TANZVORFÜHRUNGEN im goldenen Saal des Schlosses - PARKFEST mit barocken Spielen, Akrobatik, Gaukeleien, Experimenten, Musik, Falkenschau und Gastronomie

Natureum Ludwigslust (ermäßigter Eintritt)
10.00 Uhr, Das einzige Naturmuseum Westmecklenburgs befindet sich im ältesten Haus von Ludwigslust, dem ehemaligen FONTÄNENHAUS neben dem Schloss. Mit zahlreichen Originalobjekten und Modellen wird in 5 Ausstellungsräumen und im Museumsgarten die heimische Fauna, Flora und Geologie/Paläontologie vorgestellt.

Museum Burg Neustadt-Glewe (ohne Eintritt)
11.00 Uhr, „Spurensuche - Ein kupfernes Kästchen aus dem Jahre 1927“;
AUSSTELLUNG von kürzlich geborgenem Fundmaterial aus dem Mauerwerk der Grundschule;
„Eine feste Burg - Über das Leben in einer mittelalterlichen Burg“ ständige AUSSTELLUNG und Burgturm sind geöffnet!;
KUNSTAUSSTELLUNG in der Galerie - Wieland Schmiedel ERINNERN HEUTE FÜR MORGEN;
 „750 Jahre Neustadt-Glewe Tor zur Lewitz - Eldestadt“ FILM aus dem Jahr 1998.

Heimatmuseum Grabow (ermäßigter Eintritt)
14.00 Uhr, „Rübe ab!“ Historische Kriminalfälle aus Mecklenburg und Vorpommern
LESUNG mit Bernd Lingnau aus seinem Buch

Regionalmuseum Kaliß
10.00 Uhr, „Reise durch die Griese Gegend“ - FOTOAUSSTELLUNG der Fotogruppe „Zimmer 03“
Gesprächsrunde mit den Künstlern am 11. Juni um 10.00 Uhr

Museum für Alltagskultur der Griesen Gegend und Alte Synagoge Hagenow
(freier Eintritt)
14.00 Uhr, AUSSTELLUNGEN zur jüdische Geschichte Südwestmecklenburgs und „Die Welt bewegt - Zeichnungen und Siebdrucke von Gisela Kurkhaus-Müller“ in der Alten Synagoge (Hagenstraße 48).
Das Museum (Lange Str. 79) bleibt an dem Tag geschlossen.


© Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin


24./25.06.2017 Altstadtfest in Hagenow
u.a. auf dem Museumshof des Museum für Alltagskultur der Griesen Gegend und Alte Synagoge Hagenow (Lange Straße 79, 19230 Hagenow)
buntes Programm mit viel Live-Musik, tschechischem Bier, Kaffee und Kuchen

11.08.2017 Museum für Alltagskultur der Griesen Gegend und Alte Synagoge Hagenow (Lange Straße 79, 19230 Hagenow)
Sommertheater auf dem Museumshof
In diesem Jahr bringt die Freie Bühne Wendland mit „Ist das die Liebe?" die Tagebücher und Briefe des Schriftstellers Lew Tolstoj und seiner Frau Sofja auf die Bühne.

07.09.2017 Museum für Alltagskultur der Griesen Gegend und Alte Synagoge Hagenow 
Windros Unterwegs" mit internationale Musiker, die als Vorgeschmack auf das Folkfestival in Schwerin ein exkulisives  Konzert in der Alten Synagoge Hagenow geben.


... in der Alten Synagoge in Hagenow
Sonderausstellung "Die Welt bewegt" mit Zeichnungen und Siebdrucken von Giesela Kurkhaus-Müller
Gewagte Farbigkeit, reduzierter Strich und ornamentale Kompositionen sind die Markenzeichen der Künstlerin, die mit ihren Portraits unter anderem Werke und Persönlichkeiten der Kunst- und Kulturgeschichte in ein neues Licht rückt.


Fotoausstellung "Flusslandschaft Elbe - Leben am Fluss" im Zeughaus, Informationszentrum auf der Festung Dömitz

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Festung Dömitz besichtigt werden.


Für die Richtigkeit der Angaben zeichnet der jeweilige Veranstalter verantwortlich.