Thema

Siedlungsentwicklung

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim ist überwiegend ländlich geprägt und weist eine sehr geringe Bevölkerungsdichte auf. Landwirtschaft und Natur prägen die räumliche Struktur. Fast 60 Prozent der Bodenfläche im Landkreis werden landwirtschaftlich genutzt. Nur 7,4 Prozent der Bodenfläche dienen Siedlung und Verkehr, wobei es starke teilräumliche Unterschiede gibt. Besonders im südlichen und nordöstlichen Teil des Kreises finden sich zahlreiche sehr dünn besiedelte Kommunen. Die drei Mittelzentren (Hagenow, Ludwigslust und Parchim), sowie Grundzentren und Siedlungsschwerpunkte sichern die Versorgung der Bevölkerung mit Infrastruktur und Dienstleistungen.

Aufgrund der ausgeprägten siedlungsstrukturellen Unterschiede im Landkreis, stellen sich die zukünftigen Herausforderungen für die einzelnen Orte und Kommunen unterschiedlich dar.

 sternberg_gc

Analyseergebnisse Siedlungsentwicklung

 
Urheber der Bilder

Auf dieser Seite werden Bilder/Grafiken von folgenden Urhebern genutzt:
Georg Consulting / Ulrike Biermann