Kriegsgräberangelegenheiten

Allgemeine Hinweise

Entgegennahme von Informationen zu bisher unbekannten Grablagen von Kriegsopfern .

Unterstützung bei der Suche nach Grablagen von Kriegstoten ( Soldaten etc. und zivile Opfer) im Ausland.

Hilfe bei der Klärung von Kriegsschicksalen

Ansprechpartner

Frau Karen Lauckner

Raum: 238
Telefon: 03871 722-3017
Fax: 03871 722-77-3017
E-Mail: karen.lauckner@kreis-lup.de

 

Gesetzliche Grundlage

Gesetz über die Erhaltung der Gräber von Krieg und Gewaltherrschaft (Gräbergesetz) vom 1. Januar 1993 (Bekanntmachung vom 29.Januar 1993)

Hintergrundinfo

  • Feststellung, Nachweisung und Erhaltung von Kriegsgräbern
  • Anlegung, Instandsetzung und Pflege von Kriegsgräbern
  • Verlegung von Gräbern und Identifizierung unbekannter Toter
  • Suchanfragen nach Vermissten/Verschollenen des I. und II. Weltkrieges
  • Zusammenarbeit mit der Deutschen Dienststelle (ehemalige Wehrmachtsauskunftsstelle) in Berlin, dem Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes in München, dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Kassel
  • Pflege (verwaister) jüdischer Friedhöfe