Jägerprüfung

Allgemeine Hinweise

Vor Erteilung des ersten Jagdscheines ist der Nachweis einer bestandenen Jägerprüfung zu erbringen. Die Prüfungsbehörde ist die untere Jagdbehörde des Landkreises oder einer kreisfreien Stadt.

Ansprechpartner

SB Untere Jagdbehörde

Frau Brigitte Bliemeister

Raum: 252
Telefon: 03871 722-3026
Fax: 03871 722-77-3026
E-Mail: brigitte.bliemeister@kreis-lup.de

SB Untere Jagdbehörde

Frau Elfi Kaben

Raum: 250
Telefon: 03871 722-3027
Fax: 03871 722-77-3027
E-Mail: elfi.kaben@kreis-lup.de

Gesetzliche Grundlage

§ 6 Abs. 1 Pkt. 1 - 4 und Abs. 2 der Verordnung über die Prüfung zur Erlangung des ersten Jagdscheines des Landes Mecklenburg-Vorpommern
(Jägerprüfungsverordnung - JägerPVO M-V) vom 14. Februar 2002, Fundstelle: GVOBl. M-V 2002, S. 122

 

Hintergrundinfo

Der Termin der jeweiligen Jägerprüfung wird auf der Internetseite des Landkreises Ludwigslust-Parchim (www.kreis-swm.de) und im "Landkreisboten" bekannt gegeben. Der Prüfling hat sich sechs Wochen vor Prüfungsbeginn mit dem Nachweis, dass er an mindestens 120 Ausbildungsstunden eines in M-V anerkannten und dort durchgeführten Ausbildungskurses bei der Landesjägerschaft, bei einer anerkannten privaten Jägerschule oder an einem mindestens einjährigen Ausbildungskurs bei einem bestätigten Mentor teilgenommen hat, anzumelden.

Die Ausbildung darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen.

Bestandteile der Jägerprüfung sind:

1. Schießprüfung (Schießstand 19370 Parchim/Slate oder 19386 Lübz)

2. die schriftliche Prüfung
3. die mündlich – praktische Prüfung

Antrag/Service