Energiemonitoring

Alle Verbräuche auf einen Blick

Energiemonitoring
©

Im Zuge eines Förderprogramms hat die Kreisverwaltung Ludwigslust- Parchim 30 Gebäude mit einem modernen Energiemonitoringsystem ausgestattet. Dazu zählen auch alle 20 Bildungseinrichtungen in Trägerschaft des Landkreises.

Über das System laufen alle Medienverbräuche auf einer zentralen Stelle auf und können beispielsweise automatisch als Diagramme dargestellt und ausgewertet werden.

Für die Nutzerinnen und Nutzer ergeben sich somit folgende Vorteile:

  • Zeitnahe und verursachergerechte Messung, Dokumentation und Auswertung der Verbräuche
  • Halten des Medienverbrauchs und der Medienkostenkosten innerhalb vorgegebener Soll-Werte
  • Fehlentwicklungen, Störungen und Risiken frühzeitig erkennen
  • Eingreifen mit gezielten Maßnahmen

Zusätzlich wird das Energiemonitoring als unterstützende Informationsquelle für das laufende Klimaschutzprojekt innerhalb der Bildungseinrichtungen genutzt. Die Schülerinnen und Schüler haben so eine Möglichkeit, sich über die Verbräuche ihrer Schule zu Informieren und können beispielsweise in Unterrichtseinheiten innerhalb der Wahlpflichtmodule, Auswertungen zu dem Thema durchführen.

Photovoltaikanlagen des Landkreises Ludwigslust-Parchim

Photovoltaikanlage Gymnasium Parchim
© Steffen Huber

Als Bestandteil eines umfangreichen Klimaschutz-Vorhabens sind im Landkreis Ludwigslust-Parchim bisher drei Photovoltaikanlagen ans Netz gegangen.  Das Friedrich-Franz-Gymnasium in Parchim, der Realschulteil des Schulzentrums Wittenburg und die Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Hagenow produzieren seit Ende 2016 ihren eigenen Strom. Insgesamt wurden somit 220 kWp Anlagenleistung installiert. Die Ausrüstung eines der beiden Vervaltungsstandorte ist für Ende 2017 geplant.